Skip to content

Gewinnspiel: 2. Auflösung

Ich gebe zu, die Frage war nicht ganz so eindeutig wie ich dachte. Und Hinweise geben ist auch nicht optimal, da hast Du Recht, Rob. Aber ich wollte möglichst vielen die Chance geben, in Runde 3 zu kommen, um dann erst mit dem richtigen Aussieben zu beginnen.
Hier also zunächst die Lösung, bevor ich einen Ausblick gebe:

Auflösung

Das von mir gesuchte Zitat hat Erik Spiekermann persönlich bestätigt und war deshalb für mich die Referenz:

“Men who would letterspace blackletter would shag sheep”
– Frederick Goudy

(http://typophile.com/node/13406, Kommentar von Erik im unteren Drittel. Wie kann man bei Typophile nur direkt zu einem Kommentar verlinken?)

»Blackletter« oder »lowercase« war mir nicht so wichtig, aber das Shaggen sollte schon genannt werden, weil das die eigentliche Zensur war.
Richtige Lösungen nach meiner Referenz haben abgegeben:

  • Sven Assmann
  • Sebastian Berns
  • Thierry Blancpain
  • Michael Bundscherer
  • Max Cromm
  • Hannes von Döhren
  • Ivo Gabrowitsch
  • Thomas Kunz
  • Indra Kupferschmid
  • Jens Kutilek
  • Monika Lehner
  • Sven Lubenau
  • Stefan Mayer
  • Jens Uwe Meyer
  • Ingo Preuß
  • Gordon Protz
  • Dan Reynolds
  • Alexander Roth
  • Markus Schlegel
  • Robère Scholz
  • Robert Michael Schöne
  • Jan Semler
  • »tt«
  • Arjen van Voorst
  • Stephan Zavodny

Also sind noch 24 übrig. Aber wegen der uneindeutigen Fragestellung, dürfen auch diejenigen mit der »steal«-Antwort noch mitmachen, deren Mails ich leider gelöscht habe …

Vorschau

Ich ziehe die Zügel an! Abgegebene Antworten werden von mir nicht mehr kommentiert werden, Hinweise wird es nicht mehr geben und die Zeit wird kürzer sein. (Dafür werde ich die Mitspieler per Mail über die nächste Frage informieren.) Ach ja, und die Frage wird schwieriger sein … ;)

Am Montag geht’s weiter, bis dahin ein schönes Wochenende!

Kommentare (2) [abonnieren]

  1. 1 | Markus Schlegel | 01.08.2009 23:03

    »A person that would letterspace
    blackletter/lowercase would copulate sheep.«

    So hab ich das dann noch per E-Mail geschrieben, da ich »to shag« nochmals nachrecherchiert habe und zu dem Schluss gekommen bin, dass das Wort zu Goudys Zeiten noch nicht wirklich im Britischen gebräuchlich war.

    Jetzt habe ich aber nochmals recherchiert und bin auf das hier gestoßen: http://dictionary.reference.com/browse/shag?jss=0

    Dort steht etwas von 1930, was dann ja doch in die Zeit Goudys fallen würde.

    Naja, da ich ja ohnehin eine Runde weiter bin …

  2. 2 | Christoph | 01.08.2009 23:18

    Ja, ich habe alles von shag über copulate bis f♥♩k gelten lassen!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird streng vertraulich behandelt.
Pflichtfelder sind mit rotem Sternchen (*) markiert.