Skip to content

»Lust auf Lettering« von Martina Flor · Gewinnspiel · Update

geschrieben von Norman Posselt

Denke ich an Lettering, dann fallen mir spontan drei Namen ein: Ulrike Rausch, Chris Campe, und Martina Flor. Letztere lebt als gebürtige Argentinierin in Berlin und ist seit knapp sechs Jahren mit ihrer Arbeit international tätig.
Im letzten Sommer erschien ihr Buch »Lust auf Lettering« im Verlag Hermann Schmidt Mainz.

Das liebevoll gestaltete und gesetzte Buch vermittelt Inhalte für Einsteiger und Profis gleichermaßen. In insgesamt zehn Kapiteln gibt die Autorin Einblick in ihre Arbeitsweise und erklärt anschaulich Fachwissen in den Bereichen Schrift, Kalligrafie und Lettering.

- Visuelles Storytelling: Lettering in Abgrenzung zu Kalligrafie und Typedesign
- Das typografische Auge: Von der Bedeutung des Beobachtens
- Basics: Von der DNA der Buchstaben
- Werkzeuge in ihre Anwendung: Von Feder, Pinsel und anderen Tools
- Spielwiese für Lettering Designer: Von der unendlichen Vielzahl gestalterischer Stile
- Komposition und Dekoration: Von Struktur, Hierarchie und Verzierung
- Schriften skizzieren: Von der ersten Skizze zum komplexen Entwurf
- Analog zu digital: Von Ankern und Vektoren
- Der letzte Schliff: Von Farben und Texturen
- Work in Progress: Auf dem Weg zum Lettering-Profi

Stets auf das Wesentliche reduziert und sympathisch geschrieben, regt das Buch schon während des Lesens an, zum Zeichenwerkzeug zu greifen. Die Freude am Lettering, die man bei Treffen mit Martina spürt, wird durch diese schöne Publikation hervorragend transportiert. Eine Empfehlung – nicht nur für Fans.

Das Gewinnspiel

Der Verlag Hermann Schmidt Mainz war so freundlich uns ein Rezensionsexemplar zukommen zu lassen. Aus allen Kommentaren unten, Retweets auf Twitter und Shares auf Facebook wird am 14. Februar das von Martina Flor signierte Rezensionsexemplar verlost.

Der Preis

Martina Flor
Lust auf Lettering (signiert) (1. Auflage; 30. Mai 2016)
168 Seiten (21,5 cm × 2,5 cm × 24,6 cm)
ISBN-13: 978-3874398848

Die Teilnahmebedingungen

Gewinnspieldauer: Dienstag, 14.02.2017 12.00 Uhr MEZ
Mitmachen darf jeder, der eine D/A/CH-Adresse hat.
Wer gewonnen hat, wird nach Einsendeschluss hier bekanntgegeben.

Viel Glück!

Update vom 14. Februar 2017

Bereinigt von Spam und doppelten Einträgen bleiben insgesamt 109 Kommentare/ Retweets/ Shares. Es wurde chronologisch sortiert und via random.org wurde soeben der Gewinner ermittelt:
David Hubner (@dav140) via Twitter – herzlichen Glückwunsch! Allen anderen ein Dankeschön für die Teilnahme. Weitere Bücher folgen bestimmt.