Skip to content

Typefacts 2.0?

Wohl eher nicht. Aber da Typefacts ja auch inzwischen ein paar Tage auf dem Buckel hat, sollte man auch mal reflektieren und das ein oder andere hinterfragen …

Typefacts 2.0?

Als ich mit Typefacts angefangen habe, dachte ich – Schriftverrückter, der ich bin –, es wäre eine coole Sache, wenn man alle Beispiele in interessanten Schriften setzt und sich dabei auch immer mit der Lupe die Details anschauen kann.
Ersteres finde ich immer noch klasse, letzteres dann doch meistens überflüssig. Denn die Lupenfunktion ist in Flash umgesetzt, wodurch alle Beispiele Flash-Files sein müssen, was dann doch mehr Nachteile hat als die Lupe Nutzen.

Lange Rede, kurzer Sinn: In manchen Fällen kann ich nicht auf Flash verzichten (Beispielsweise in den interaktiven Spielchen), in anderen will ich es nicht (Die Alternativschriften mit der Lupe anzuschauen ist doch toll, oder‽), aber dort, wo es nur sekundär um die verwendeten Schriften geht, werde ich jetzt sukzessive auf PNG umstellen, und den Anfang macht der Artikel zu Binde- und Gedankenstrich!

Was haltet Ihr davon?

Kommentare (4) [abonnieren]

  1. 1 | Rainer | 04.10.2010 13:10

    Erstmal danke für die immer interessanten Artikel.

    Zum Thema: Die Lupe habe ich immer als viel zu klein empfunden, da man ja nur Details eines Buchstabens zoomen konnte. Das ist mir dann doch meist zu wenig, da ich ja den Gesamteindruck davon sehen wollte.

  2. 2 | Roland | 05.10.2010 09:16

    Ich meine, die Lupe nie benutzt zu haben… Glaub ich :)

  3. 3 | Christoph | 05.10.2010 12:40

    Vielen Dank, Rainer! Vielleicht mach ich sie mal größer – da, wo sie sinnvoll ist.

    Roland, ich denke, damit bist Du nicht allein! Also die richtige Entscheidung. :)

  4. 4 | Sven | 06.10.2010 08:42

    Meinetwegen kannst du gerne weiterhin Flash verwenden, ich habe kein iPhone. ;)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird streng vertraulich behandelt.
Pflichtfelder sind mit rotem Sternchen (*) markiert.