Skip to content

Typokal 2010 – Lösung & Siegerehrung

Es war ein langer harter Kampf mit vielen großartigen Teilnehmern, aber die siebte Frage hat dann tatsächlich eine Entscheidung gebracht. Obwohl ich sogar noch ein paar Tage Zeit gegeben und eine zusätzliche Überraschung in Aussicht gestellt habe, konnte keiner außer dem Gewinner die härtesten Nüsse knacken …

Lösung

Es ging in der entscheidenden Frage um eine spezielle Form der Schrifterkennung:

Runde 7Neun (ernsthafte, Euch bekannte) Schriften, von mir bildlich dargestellt.

… und das sind sie:

  1. Sloop
    Sloop
    Zu deutsch: Schaluppe.
  2. FF Scala
    Scala
    Das Bild zeigt das namensstiftende Mailänder Teatro alla Scala.
  3. Trinité
    Trinité
    Zu deutsch: Dreifaltigkeit; Nicht unbedingt eindeutig, weshalb ich z.B. auch FF Providence (»Das Auge der Vorsehung«) habe gelten lassen.
  4. Rockwell
    Rockwell
    Der abgebildete Herr ist weder Prince, noch Lionel Richie und auch nicht Eddie Murpy. Es handelt sich vielmehr um Kennedy William Gordy, Künstlername Rockwell, den Älteren vielleicht bekannt durch seinen Hit »Somebody’s Watching Me«.
  5. FF Balance
    FF Balance
    Na ja, Balance halten eben!
  6. Arnhem
    Arnhem
    Dargestellt durch das Stadtwappen.
  7. Nudista
    Nudista
    Ich wollte einfach keine Nacktfotos abbilden und habe dadurch so manchen in die Irre (i.e. Matisse, Cézanne etc.) geleitet …
  8. Centaur
    Centaur
    Es muß ja auch ein paar leichte geben!
  9. FF Zapata
    FF Zapata
    Das ist er, der Herr Emiliano Zapata.

Typokalsieger 2010 ist

Gewinner: Florian Hardwig
… wie befürchtet! Nein, höchstens wie erwartet. Florian Hardwig ist Seriensieger bei Typostammtischen und allem, was es an Typografischem so zu erraten gibt, und auch ich habe schon so manche herbe Niederlage einstecken müssen … Was nichts daran ändert, daß ich mich freue und ihm von ganzem Herzen zum Typefacts Typokal 2010 gratuliere! Großartige Leistung, mein Lieber!

Entscheidend waren wie erwartet die Bilder D und G, und während die anderen großartigen Finalisten Dan, Jens und Nina gleichauf so ziemlich alles andere erraten hatten, war es eben Florian, der (trotz einer E-Mail auf Irrwegen – Sie ist aber tatsächlich noch angekommen) als einziger Rockwell erkannt / erkennen lassen hat und zuletzt auch noch auf Nudista (Allerdings kein echter Koeberlin) gekommen ist.

Fazit

Es hat mir viel Arbeit, aber vor allem großen Spaß mit Euch gemacht! Deshalb nochmal ein ganz dickes Dankeschön an alle, die mitgemacht haben. Ein Spiel ist eben letztendlich nur so gut wie seine Teilnehmer!
Im Vergleich zum letzten Jahr ist es etwas anspruchsvoller geworden, und für nächstes Jahr überlege ich mir gerade eine Modusänderung, die verhindert, daß einige verpassen, mitzuspielen (Ihr könnt mir gern jetzt schon eine Mail schreiben, dann setze ich Euch auf die Typokal-Mailingliste), und bewirkt, daß sich andere vielleicht aus der Deckung trauen, die es nicht gewagt haben, sich dem Kampf zu stellen.

Schöne Feiertage und kommt alle gut ins neue Jahr!
Von Typefacts werden dann gleich die (auch in Serie gehenden) besten Schriften des Jahres gekürt.

Kommentare (1) [abonnieren]

  1. 1 | verena | 20.12.2010 10:16

    Es war ein super Spiel. Hat auch großen Spaß gemacht es aus der Ferne zu verfolgen.
    1000 Dank für die Mühen lieber Christoph.
    Na, und Florian: Hoch die Tassen!!!!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird streng vertraulich behandelt.
Pflichtfelder sind mit rotem Sternchen (*) markiert.