Skip to content

Artikel mit dem Stichwort »Zitieren«

Anführungszeichen

Es gibt kaum eine Sache, die häufiger falsch gemacht wird als unsere liebevoll »Gänsefüßchen« genannten Anführungszeichen. Das liegt zum einen an Unkenntnis, zum anderen aber natürlich auch einmal mehr an unserer urzeitlichen Tastatur, die die korrekten Zeichen gut versteckt hält.
Letzteres ist mit der Tastaturkürzel-Übersicht von Typefacts kein Problem mehr, aber was die mangelnde Kenntnis angeht … Probier’s erstmal aus:

Ziehe nacheinander mit gedrückter Maustaste ein Anführungszeichen an den Anfang und an den Schluß des Zitats. Ein Klick auf den Button zeigt zum Vergleich in rot die richtigen Formen an den richtigen Positionen. [Schrift: Arlt Bianca]

Weiterlesen ›››

Auslassungspunkte (…)

Der Begriff Ellipse bezeichnet in der Typografie die drei (genau drei!) Auslassungspunkte, die Teile eines Wortes oder eines Satzes ersetzen sollen. Statt einfach drei Punkte aneinanderzureihen, sollte das in professionellen Schriften enthaltene eigene Zeichen (auch »Dreipunkt«) verwendet werden.

EllipseAlt+0133⌥+.Die meisten Schriftgestalter gestalten die Abstände in der Ellipse mit Bedacht; Der professionelle Typograf sollte sie laut Robert Bringhurst jedoch nicht verwenden, ohne sie vorher kontrolliert zu haben (Zu eng? Unterschnitten? …).

Ersetzung von Wortteilen und Satzteilen

Wenn die Auslassungspunkte einen Wortteil ersetzen, werden sie ohne Leerzeichen direkt an den letzten Buchstaben angefügt: »Du alter Id…«
Wird ein Teil des Satzes durch die Ellipse ersetzt, steht ein Leerzeichen zwischen dem letzten Wort des Satzes und der Ellipse: »Du alter …«

Ziehe am Regler, um Teile des Satzes zu zeigen oder abzuschneiden. Die Ellipse wird nur dann ohne Leerzeichen angefügt, wenn ein Teil des Wortes ersetzt werden soll. [Schrift: Grotext Bold]

Weiterlesen ›››