Skip to content

Schöner twittern mit Typefacts

Warum sich bei Twitter nur auf die Tastatur beschränken? Typefacts zeigt, wie Du Icons, Symbole und Sonderzeichen bei Twitter einfügen kannst. Ob Sterne, Herzen, Pfeile oder Smileys – vieles ist möglich!

Im Unicode-Standard sind neben Buchstaben, Ziffern und Satzzeichen auch viele andere Zeichen definiert, die unter bestimmten Bedingungen Deine Twittermeldung interessanter gestalten können.
Weiter unten findest Du eine große Anzahl dieser Zeichen. Auf den meisten Computern sind Fonts installiert, die diese Zeichen beinhalten. Wenn dies bei Dir der Fall ist und Du einen guten Browser verwendest, solltest Du keine Probleme haben. Andernfalls sind statt der Icons leere Rechtecke zu sehen.

Fluche und zensiere Dich selbst:

✠⚠♠✘☠↯★! Du alter █████!

Mach Deine Aufstellung:

❶ Sippel ❷ Amedick ❸ Rodnei ❹ Bugera ❺ Dick ❻ Mandjeck ❼ Schulz ❽ Iličević ❾ Sam ❿ Jendrišek ⓫ Lakić

Bekunde Sympathien:

I ♥ Typefacts! I ♠ Motörhead! I ✪ Sternburg! I ✌ Ackermann! I ⑱ Möllemann! I ☭ Lenin! I ☢ Castor!

Spiele Twitterschach:

♘ auf C7!

Halte Dir ein Hintertürchen offen:

☐ Ja – ☐ Nein – ☑ Vielleicht

… und setze Akzente:

Von København nach Łódź.

Einfach Symbol markieren, kopieren und in Twitter einfügen, fertig! ☺

Symbole, Icons etc. pp.

 

Pfeile & Hände

 

Sterne & geometrische Formen

 

Buchstaben- & Ziffernvarianten

  • ¹
  • ²
  • ³
 

Satzzeichen etc.

  • ·
  • ¡
  • ¿
  • »
  • «
 

Akzentbuchstaben

  • À
  • Á
  • Â
  • Ã
  • Ä
  • Å
  • Ā
  • Ă
  • Ą
  • Æ
  • Ç
  • Ć
  • Ĉ
  • Ċ
  • Č
  • Ď
  • Đ
  • Ð
  • È
  • É
  • Ê
  • Ë
  • Ē
  • Ĕ
  • Ė
  • Ę
  • Ě
  • Ĝ
  • Ğ
  • Ġ
  • Ģ
  • Ĥ
  • Ħ
  • Ì
  • Í
  • Î
  • Ï
  • Ĩ
  • Ī
  • Ĭ
  • Į
  • İ
  • IJ
  • Ĵ
  • Ķ
  • Ĺ
  • Ļ
  • Ľ
  • Ŀ
  • Ł
  • Ñ
  • Ń
  • Ņ
  • Ň
  • Ŋ
  • Ò
  • Ó
  • Ô
  • Õ
  • Ö
  • Ø
  • Ō
  • Ŏ
  • Ő
  • Œ
  • Ŕ
  • Ŗ
  • Ř
  • Ś
  • Ŝ
  • Ş
  • Š
  • Ţ
  • Ť
  • Ŧ
  • Ù
  • Ú
  • Û
  • Ü
  • Ũ
  • Ū
  • Ŭ
  • Ů
  • Ű
  • Ų
  • Ŵ
  • Ý
  • Ŷ
  • Ÿ
  • Ź
  • Ż
  • Ž
  • Þ
  • à
  • á
  • â
  • ã
  • ä
  • å
  • ā
  • ă
  • ą
  • æ
  • ç
  • ć
  • ĉ
  • ċ
  • č
  • ď
  • đ
  • ð
  • è
  • é
  • ê
  • ë
  • ē
  • ĕ
  • ė
  • ę
  • ě
  • ĝ
  • ğ
  • ġ
  • ģ
  • ĥ
  • ħ
  • ì
  • í
  • î
  • ï
  • ĩ
  • ī
  • ĭ
  • į
  • ı
  • ij
  • ĵ
  • ķ
  • ĸ
  • ĺ
  • ļ
  • ľ
  • ŀ
  • ł
  • ñ
  • ń
  • ņ
  • ň
  • ʼn
  • ŋ
  • ò
  • ó
  • ô
  • õ
  • ö
  • ø
  • ō
  • ŏ
  • ő
  • œ
  • þ
  • ŕ
  • ŗ
  • ř
  • ſ
  • ß
  • ś
  • ŝ
  • ş
  • š
  • ţ
  • ť
  • ŧ
  • ù
  • ú
  • û
  • ü
  • ũ
  • ū
  • ŭ
  • ů
  • ű
  • ų
  • ŵ
  • ý
  • ŷ
  • ÿ
  • ź
  • ż
  • ž
 

Außerdem empfehlenswert:

Kommentare (19) [abonnieren]

  1. 1 | Björn | 08.12.2009 23:14

    Deine Aufstellung finde ich sympathisch. Nur Schulz wird leider ausfallen ;-)

  2. 2 | Sascha | 09.12.2009 10:11

    In diesem Zusammenhang sind vielleicht auch sogenannte »Unicode Smilies« interessant:

    http://superuser.com/questions/52671/how-do-i-create-unicode-smilies-like

  3. 3 | Fritz | 09.12.2009 18:40

    und wenn auf meinem notebook nur die Hälfte der Zeichen angezeigt wird? welche Fonts fehlen dann? wie finde ich das heraus? und wo finde ich die fehlenden Fonts?

  4. 4 | Christoph | 09.12.2009 22:20

    Björn,
    ist ja gottseidank nicht so schlimm wie befürchtet! :)

    Fritz,
    wenn Du Arial Unicode MS oder Lucida Grande (Beim Safari-Browser kostenlos dabei!) installiert hast, kommst Du schon ziemlich weit. Aber der Empfänger muß natürlich entsprechend bestückt sein, um es sehen zu können …

  5. 7 | Markus | 10.12.2009 20:06

    Dazu hat thenextweb.com noch ein nettes Bookmarklet:

    http://thenextweb.com/2008/09/16/twitterkeys-enhance-your-twitter-conversations/

    Viel Spaß ;)

  6. 8 | Andreas Fritsch | 27.12.2009 17:37

    Nette Idee, die man trotzdem mit Vorsicht geniessen muss. Auf dem populären Tweetdeck werden nicht alle angezeigt.

  7. 9 | jan | 27.09.2010 15:07

    Fein, damit lässt sich auch die ein oder andere Skype-Mitteilung grafisch würzen.

  8. 10 | Stadtpirat | 24.11.2010 17:35

    Eine Super Sammlung!

  9. 11 | DFranzenburg | 14.01.2011 06:49

    Wußte gar nicht, daß Symbole in Twitter funktionieren.

    Vielen Dank dafür!

  10. 12 | Frederik | 16.08.2011 15:18

    Hi, das ist jetzt aber interessant. Wusste gar nicht, dass dies bei Twitter funkt. Dabei nutze ich den Dienst fast täglich. Klasse Aufstellung. Danke und Grüße Frede

  11. 13 | Michael | 22.08.2011 15:00

    Hätte ich nicht gedacht das man mit solchen Dingen in Twitter arbeiten kann, ich denke das Wissen viele Nutzer nicht. Twitter sollte darauf aufmerksam machen.

  12. 14 | Sibylle | 21.09.2011 15:14

    Ja, fein, die Zeichen sind auf meinem Rechner installiert. Aber das hilft doch nix, wenn sie beim Empfänger/Leser fehlen?! Wie ist das zum Beispiel, wenn Leute Twitter auf Mobilgeräten lesen? Ist das nicht etwas einseitiggedacht - oder mache ich einen Denkfehler? Ansonsten: sehr nett. Am besten gefällt mir die Selbstzensur!

  13. 15 | Christoph | 23.09.2011 14:55

    Hallo Sibylle,
    natürlich gehört da auch ein Adressat dazu, da hast Du Recht. Ich hoffe, daß sich durch die Verwendung der Symbole (den Artikel) immer mehr Leute entsprechende Fonts installieren.
    Vielleicht definiere ich auch mal eine »sichere« Untergruppe, die bei den meisten durch vorinstallierte Fonts abgedeckt wird …

  14. 17 | Sparkytus | 14.11.2011 21:45

    Herzlichen Dank für die vielen Zeichen! Sehr interessant dürfte auch »http://plasticmind.com/labs/symbolassist« sein. Ganz einfach zu nutzen mit Lesezeichen in der Browserleiste. Schöne und funktionale Benutzeroberfläche.

  15. 18 | Christoph | 18.11.2011 08:39

    Vielen Dank, Sparkytus, das ist wirklich eine coole Sache (an die ich selbst schon gedacht habe); hab’s der Linkliste hinzugefügt.

  16. 19 | Nala | 12.12.2011 15:09

    Vielen Dank, und die sind ja nicht nur für Twitter gut geeignet.

    Schöne Zusammenfassung einiger Symbole und Zeichen.

  17. 20 | Sten | 24.03.2012 10:54

    Super, damit kann man sicher mehr Aufmerksamkeit auf die Tweets lenken.

  18. 21 | Johannes | 18.05.2012 15:21

    Wusste noch gar nicht, dass Symbole in Twitter funktionieren.
    Vielen Dank dafür!

    - Johannes

  19. 24 | Manuela | 21.12.2013 08:49

    Nun Twitter bietet nicht nur ein komplett neue Form der digitalen Mitteilung, zumindest war das einmal so, als das soziale Netzwerk online ging, es führte auch zu einer bis dahin nie gekannte Art der schriftlichen Kommunikation. Wurde früher in einem Brief verlangt alles deutlich bis in das kleinste Detail zu schildern, so kommt es hier darauf an mit möglichst wenigen Worten viel oder besser alles zu sagen. Anstatt komplette Sätze umständlich auszuformulieren, wird jede Notiz in wenigen Worten auf den Nenner gebracht. Mit Typefacts, die an der richtigen Stelle platziert werden, lassen sich Gefühle, Neigungen und vieles mehr mit nur einem Zeichen ausdrücken. Ob dies nun zu einer Verbesserung der persönlichen orthografischen Fähigkeiten führt, darf bezweifelt werden. Aber sich dagegen zu stemmen würde nicht mehr viel Sinn haben. Denn im Grunde steht Twitter für die aktuelle menschliche Kommunikation und Kommunikationsfähigkeit wie kein zweites Netzwerk. Kaum noch ist der User wirklich in der Lage lange mit seinem Gegenüber zu kommunizieren.

Trackbacks (5)

  1. 26+ » AdventsZeichen:❦ | 12.12.2012 06:03

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird streng vertraulich behandelt.
Pflichtfelder sind mit rotem Sternchen (*) markiert.