Vier Typo-Sünden

Der richtige Umgang mit Schrift ist manchmal schwieriger – und schwieriger zu erklären – als gedacht. Schon ein unbedachter Klick auf einen Button, der in einem Fall unproblematisch ist, kann mit einer anderen Schrift katastrophal enden …
Deshalb hier vier der häufigsten »Typo-Sünden« – Dinge, die man Buchstaben und seinem Leser nicht antun sollte.

  1. Bitte die echte fette Variante einer Schrift nutzen statt einer künstlichen Fetten!
    Den Bold-Knopf mit Bedacht drücken.

    Die fette Variante einer Schrift ist mehr als einfach eine Linie darumzuziehen. Die hier gezeigte Schrift lebt vom deutlichen Kontrast – dem Unterschied zwischen dicken und dünnen Strichen. Dieser Kontrast geht flöten, sobald künstlich verfettet wird. Mit der Lupenfunktion (oben links) noch besser sichtbar. [Schrift: Filosofia]

  2. Weiterlesen ›››